Nach einem holprigen Start gewann der FC Barcelona zuletzt zwei Mal in Folge und will daheim den dritten Sieg. Maccabi Tel Aviv konnte erst einen Erfolg einfahren und hofft, endlich in Bestbesetzung anzutreten. Beide Teams erzielen mehr als 80 Punkte pro Spiel. Ein offensives Spiel darf erwartet werden.   Nach zwei Auftaktniederlagen in der EuroLeague scheint Ex-Bayern Coach Svetislav Pesic die richtige Mischung für den FC Barcelona gefunden zu haben. Der Erfolgstrainer baut derzeit auf die Stärke seiner beiden größten Spieler. Ante Tomic (14,8 Punkte pro Spiel) und Chris Singleton (11,8) führen Barca in Punkten an. Das Duo erzielte beim 79:71-Sieg bei Darüssafaka Istanbul 35 Punkte. Zuvor gab’s einen Heimsieg gegen die Bayern. Nun soll der nächste Erfolg gegen Tel Aviv (1-3) her. Die überragende Rebound-Arbeit am offensiven Brett (Barca führt die EuroLeague mit 14,5 Offensiv-Rebounds pro Spiel an) soll die momentanen Probleme im Angriff kompensieren.  

Barcelonas Probleme an beiden Enden

Svetislav Pesic Trainer FC Barcelona Nach einer enttäuschenden Vorsaison in Europas Königsklasse mit Platz 13, gleichbedeutend dem Verpassen der Playoffs und einem Trainerwechsel im Februar, will der renommierte Klub den erneuten Angriff wagen. In vier Spielen ließ Blaugrana allerdings mehr Punkte zu (81,5), als es erzielte (80,8). Superstar Thomas Heurtel führt sein Team zwar in den Assists an (6,8), seine Wurfquoten enttäuschen allerdings. Insgesamt trifft Barca als Team 48,6
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen