Nach der Niederlage vergangene Woche in Istanbul kann der FC Bayern die Playoffs nicht mehr erreichen. Der deutsche Meister möchte sich nun mit einem Sieg aus der EuroLeague verabschieden.  Gran Canarias Schicksal ist schon etwas länger besiegelt. Die Spanier gehören zu den schwächeren Teams im Wettbewerb und verloren das Hinspiel.   Bayerns erste EuroLeague-Saison war achtbar und ein Sieg im letzten Spiel würde ein kleines Ausrufezeichen dahinter setzen.       In der Praxis geht es um nichts mehr für den FC Bayern und Gran Canaria. Die Münchener hofften vor einer Woche noch auf ein „Gran Final“ gegen das spanische Team. Die Niederlage bei Darüssafaka hat den Schlusspunkt hinter das Abenteuer Europa gesetzt.  

Bayern: Ein guter erster Schritt

Bayerns erste Saison in der EuroLeague seit 2014, nunmehr auch permanenter Teilnehmer am Wettbewerb, war ein guter erster Schritt. Der Verein hat Erfolg als stetiges Ziel und das knappe Verpassen der Playoffs in der besten Liga nach der NBA kann als solcher angesehen werden. Darussafaka Tekfen Istanbul vs. FC Bayern München - Turkish Airlines EuroLeague Bayern zeigte Defizite, die auf dem Niveau bitter bestraft werden. Die Defense war stets zur Stelle. Im Angriff fehlte oft jedoch ein wenig Punch. Rebounding und Athletik waren ebenfalls ein Handicap. Anders als andere Neulinge wirkten die Bayern jedoch nie nervös. Kein Moment war zu groß. Ein Beispiel sind die Ballverluste, bei denen der FCB auf Platz drei rangiert. München spielte oft zu vorsichtig, was im letzten Spiel der Saison kein Faktor sein wird. Bayern will sich vor eigenem Publikum ordentlich aus der Königsklasse verabschieden und den 14. Sieg holen.  

Gran Canaria: Eine Saison zum vergessen

Platz 14 in der Tabelle, dazu die drittschlechteste Punktdifferenz der gesamten EuroLeague (-292). Gran Canaria (8-21) ist ständiger Vertreter im Wettbewerb, hatte in dieser Saison - auch aufgrund von Verletzung - jedoch nicht das Vermögen, mitzuhalten. Maccabi Fox Tel Aviv vs. Herbalife Gran Canaria - Turkish Airlines EuroLeague Die Spanier ließen die mit Abstand meisten Punkte pro Spiel zu (87.9). Selbst brachten sie nur 77.7 Zähler aufs Parkett. Acht der letzten zehn Spiele wurden verloren, zuhause konnte nur zwei Mal gefeiert werden, da Grancas Gegner dort 90.6 Punkte erlaubt werden. Wie die Bayern wollen sich die Spanier jedoch versöhnlich aus dieser Saison verabschieden. Von den vergangenen vier Partien konnten nur zwei gewonnen werden. Der letzte Erfolg in der Ferne ereignete sich jedoch am 11. Spieltag. Dazu plagt sich der Gast noch mit einigen Verletzungen herum. Auch deswegen sind die Bayern zuhause im Audi Dome Favorit auf den Sieg . Das Handicap beträgt -9.5 , was zum Nachdenken anregt. Beide Teams werden befreit und konzentriert auftreten und wollen einen letzten Erfolg als Schwung mit in den nationalen Wettbewerb hineinnehmen. Gran Canarias Defense wird viele Punkte erlauben, doch gewinnen die Bayern mit +10 um das Handicap zu überspringen? Interessant ist die Wette „Vorsprung mit“ - Bayern erhält auf einen Sieg mit Vorsprung von 6-10 Punkten eine Quote von . Dazu das „Over“ bei Bayerns Punkten von 86.5 . Ich tippe also eher auf einen Sieg der Bayern mit einem Vorsprung von 6-10 Punkten und mehr als 86.5 Zählern seitens der Hausherren. Wer dazu noch das +9.5 für Gran Canaria mit reinnehmen will - die Quote liegt bei .  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen