Panathinaikos hat einen Lauf, schockte ZSKA vergangene Woche in Moskau und ist nur einen Platz von den Playoffs entfernt. Baskonia trotzt den Ausfällen und schiebt sich seit Wochen weiter nach oben.   Beide Teams trennen drei Plätze und nur einen Sieg voneinander. Dieses Spiel zählt bei noch vier ausstehenden Spieltagen doppelt.     Die EuroLeague könnte sich keine bessere Spannung, vier Spieltage vor dem Ende der regulären Saison wünschen - mit Panathinaikos gegen Baskonia treffen zwei Mannschaften aufeinander, die zur richtigen Zeit in Form sind und jedes Spiel als Pflichtsieg ansehen müssen. Wer im direkten Duell den Vorteil hat? Hier geht’s lang:  

Panathinaikos: Der Pitino-Effekt

Viele Fragen kamen nach der Übernahme des Trainerpostens von Rick Pitino beim traditionsreichen Klub Panathinaikos Athen umgehend auf. Ist Ende Dezember, Mitte der Saison, schon zu spät? Wie schnell kann ein Team die - bewiesenermaßen eigenartige - Philosophie des Star-Trainers umsetzen? Und passt Pitino überhaupt in den europäischen Basketball? Panathinaikos OPAP Athens vs. Khimki Moskau - Turkish Airlines EuroLeague Seit sechs Spielen gibt die Mannschaft eine Antwort. Fünf Siege holte Athen in der Zeit, schraubte die offensive Leistung massiv nach oben und siegte zuletzt bei ZSKA Moskau 78:77. Athens Punkteschnitt in den drei Spielen zuvor lag bei 94 Zählern. Die Defense blieb nach dem Trainerwechsel eine Stärke, allein die Offensive produzierte zu wenig und traf nicht zuverlässig. Nach drei Monaten scheinen die Spieler den Trainer nun zu verstehen und Panathinaikos bläst zum Angriff auf die Playoffs bei einer Bilanz von 13-13 - gleichauf mit Erzfeind Olympiacos.  

Baskonia: Wider den Umständen

Baskonia Vitoria-Gasteiz spielt seit Jahren im Schatten der großen spanischen Teams aus Madrid und Barcelona. Was nicht darüber hinwegtäuscht, dass die Mannschaft des deutschen Nationalspielers, Johannes Voigtmann, einen hochtalentierten Kader besitzt und in diesem Jahr zu den besten Angriffs-Teams der EuroLeague gehört. Baskonia trotzt zudem den widrigen Umständen. Die Mannschaft rangiert momentan auf Platz sechs in der Tabelle mit einer Bilanz von 14-12, nur einen Sieg vor Athen. Die Spanier gewannen sieben der letzten zehn Partien, trotz der Verletzungen mehrerer Leistungsträger wie Toko Shengelia, Matt Jenning oder Jayson Granger. Gerade der Georgier Shengelia hat nur 15 Partien in der Königsklasse absolvieren können. Dabei ist er mit 12.7 Punkten der Top-Scorer seines Teams. In seiner Abwesenheit schulterten Voigtmann und Big-Man Vincent Poirier die Last. Baskonia liegt auf Platz drei bei den Rebounds und Assists und findet Wege zum Sieg, da die Mannschaft als Team agiert. Dazu kommt die sechstbeste Offensive der Liga. Auswärts strauchelt Baskonia jedoch und fing sich neun der insgesamt 12 Niederlagen. Das Hinspiel gewannen die Spanier zuhause mit 86:77. Neun der 13 Athener Siege passierten zuhause im Olympic Sports Center. Panathinaikos ist Favorit auf den Sieg bei einer Quote von und einem Handicap von -8.5 . Baskonia erhält eine Quote von für einen Auswärtserfolg. Beide Teams konnten in den vergangenen Partien glänzen und spielen sich in Form. Während Baskonia mehrheitlich zuhause erfolgreich ist, konnte Panathinaikos auch auswärts Leistung abliefern. Der große Unterschied zwischen beiden Teams sind die Ballverluste. Baskonia leistet sich die drittmeisten der EuroLeague, Panathinaikos die wenigsten. Die Athener Defense kann es mit jedem aufnehmen und der Umstand, dass mit Janning der beste Schütze der Spanier fehlt und auch Shengelia ausfallen wird, spielt den Griechen in die Karten. Baskonia verlor die letzten vier Auswärtsspiele und erlaubt dem Gegner knapp 86 Punkte.  Ich tippe auf einen Sieg von Panathinaikos -8.5.  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen