Für ZSKA gilt diese Aussage nicht. Das Moskauer Top-Team hat Platz zwei sicher und kann weder abrutschen, noch klettern. Trotzdem möchte der Favorit im letzten Spiel der regulären Saison zuhause einen Sieg feiern. Baskonias Saison kann in viele Richtungen gehen. Mit einem Erfolg sind die Basken durch. Bei einer Niederlage droht das Aus.  Baskonia gewann das erste Duell, zeigt auswärts allerdings Schwächen.      Während es für ZSKA Moskau nur noch um einen schönen Abschluss einer erfolgreichen regulären Spielzeit in der EuroLeague geht, kämpft Baskonia ums Weiterkommen. Die Spanier stehen vor dem 30. und damit letzten Spieltag der Königsklasse auf Platz sechs. Bei einer Niederlage und dem dann nötigen, direkten Vergleich, könnte Baskonia bis auf neun abrutschen. Die Aufgabe am letzten Spieltag könnte schwerer nicht sein. Auswärts bei ZSKA, das zuhause nur zwei Partien verloren hat.  

ZSKA: Die Form halten

Moskau möchte den vierten Sieg in Folge und neunten in den vergangenen zehn Spielen holen. Für die Star-Truppe aus Russlands Metropole geht es um nichts mehr. Selbst eine Niederlage verjagt sie nicht vom zweiten Platz. Coach Dimitris Itoudis möchte allerdings vermeiden, mit einer Niederlage in die Playoffs zu gehen. Khimki Moskau Region vs. ZSKA Moskau - Turkish Airlines EuroLeague Zudem hat ZSKA mit dem Gast aus dem Baskenland noch eine Rechnung offen. Das Hinspiel verlor der Titelkandidat in Spanien knapp mit 76:73. Moskau verlor in dieser Saison nur gegen Panathinaikos beide Partien. Auf Athener Defensiv-Härte wird ZSKA im letzten Spiel der Saison allerdings nicht treffen. Baskonia ist ein offensiv geprägtes Team und lässt in der Ferne 84.6 Punkte im Schnitt zu. Praktisch ein Freifahrtschein für die punktereichste Offense der EuroLeague (86.9).  

Baskonia: Den Fluch überwinden

So würde Baskonia die Auswärtsbilanz gern sehen. Ein Fluch, der 10 der insgesamt 14 Niederlagen auf gegnerischem Parkett verursacht hat. In der Realität ist die Defense der Schuldige. Wie bereits angerissen ist Baskonia ein Offensiv-Team. Das System von Velimir Perasovic ist so gut, dass es mehrmalige Ausfälle von Leistungsträgern wie Toko Shengelia kompensieren konnte. Kirolbet Baskonia Vitoria Gasteiz vs. Anadolu Efes Istanbul - Turkish Airlines EuroLeague Das Prunkstück der Mannschaft sind die großen Spieler um Shengelia-Ersatz Vincent Poirier, dem deutschen Nationalspieler Joe Voigtmann und eben den Georgier selbst, der nach langer Verletzung endlich wieder an Bord ist. Im Hinspiel gegen Moskau konnten die Basken ihre Größe ausspielen. Der angesprochene Franzose Poirier führt die Königsklasse in Rebounds an (8.1) und schnappt sich 3.3 davon in der Offensive für zweite Chancen. Baskonia lässt den Ball gut laufen, auch durch die Center wie den spielstarken Voigtmann und ist auf Platz drei bei den Assists mit im Schnitt 18.7. Auswärts fällt dieser Wert nicht stark, was uns zur defensiven Leistung bringt. Baskonia lässt über die Saison hinweg auswärts zu viele Punkte zu. In den letzten drei Spielen „on the road“ war Baskonia wesentlich robuster und hielt den Gegner im Schnitt auf unter 80 Punkten. Den direkten Vergleich halten die Basken nicht stand und gehen als Außenseiter in die Partie mit einer Quote von . Das Handicap liegt bei +6.5 . Moskau ist Favorit bei einer Quote von . Beide Teams rebounden den Ball sehr stark und erarbeiten sich zweite Chancen. ZSKA hat Vorteile im Aufbauspiel und auf dem Flügel, Baskonia hingegen auf den großen Positionen. Coach Perasovic wird die Rückkehr von Top-Scorer Shengelia nutzen, um die Zone so oft es geht zu attackieren. Beide Teams bieten keine furchteinflößende Rim-Protection an und erlauben solide Quoten aus allen Distanzen. Defense wird in dieser Partie kein großer Faktor sein. Ich tippe auf Baskonia +6.5 und das „Over“ an Gesamtpunkten (170.5) bei einer Quote von .  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen