Am vierten Mai trifft das Team der MHP Riesen Ludwigsburg in der Basketball Champions-League zuhause auf das Team von AS Monaco. Durch rein deutsche Duelle gegen die EWE Baskets Oldenburg (Achtelfinale) und medi bayreuth (Viertelfinale) haben sich die Ludwigsburger in das Halbfinale vorgekämpft. Der AS Monaco führt aktuell die Tabelle der französischen Basketball-Liga an. In der Champions-League der vergangenen Saison erreichte das Team nach einer Halbfinal-Niederlage gegen Banvit Bandırma das Spiel um Platz 3 und besiegte dort Umana Reyer Venedig.

 

Ludwigsburg schafft es mindestens in den Kampf um Platz 3

Monaco Die MHP Riesen Ludwigsburg erreichten in der vergangenen Saison als Vierter der Gruppe E die KO-Runde und schalteten dort Maccabi Rischon LeZion und Neptūnas Klaipėda aus. Anschließend scheiterten sie im Viertelfinale als bestes deutsches Team gegen den türkischen Club Banvit Bandırma. In dieser Saison, der zweiten der neu eingerichteten Basketball-Champions-League, ist den Ludwigsburgern mit dem Erreichen des Halbfinales auf jeden Fall der Einzug ins Spiel um Platz 3 sicher. Aber die MHP Riesen Ludwigsburg würden natürlich gerne noch weiter kommen: ins Finale, wo sie den Sieger der zweiten Halbfinalpartie treffen würden: AEK Athen vs. UCAM Murcia.

 

Auch Monaco scheiterte 2017 an Banvit

Der AS Monaco verlor in der vergangenen Saison das Halbfinalspiel gegen das Team von Banvit Bandırma, das zuvor die Ludwigsburger aus der Champions-League geworfen hatte. In diesem Jahr landeten die Monegassen als Tabellenerster der Gruppe A mit 13 Siegen und nur einer Niederlage in der KO-Phase. Dort schlugen sie im Achtelfinale das polnische Team von Stelmet Zielona Góra, bevor im Viertelfinale die Revanche gegen Banvit Bandırma gelang. In Frankreich gewannen die Monegassen im April all ihre Liga-Spiele und liegen mit 24 Siegen bei 31 Spielen auf Platz 1. Monaco Ein einfacher Gegner wird der AS Monaco für die MHP Riesen Ludwigsburg sicher nicht. Aber vielleicht dennoch ein schlagbarer? Die Ludwigsburger Kreiszeitung zitiert den Ludwigsburger Trainer John Patrick mit der Aussage, dass das Spiel von Ludwigshafen gegen die Monegassen „ein Duell zweier sehr athletischer Mannschaften“ sein wird, „die aber einen unterschiedlichen Stil spielen“. Man wird sehen, welcher Stil dann letztlich zum Erfolg führt.  

Aktuelle Basketball-Sportwetten

Wetten Sie auf Ihren Favoriten!  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen