Der Kampf „Sadam Ali vs. Liam Smith“ sollte eigentlich die erste Herausforderung des im Dezember 2017 frisch gekürten WBO Weltmeisters im Halb-Mittelgewicht Sadam Ali werden. Aufgrund einer gefährlichen allergischen Reaktion musste Smith den Kampf jedoch absagen. Sadam Alis Gegner bei der ersten Titelverteidigung heißt deshalb nun Jaime Munguia. Stattfinden wird der Kampf am 12. Mai in der kleinen Stadt Verona im US-Bundesstaat New York.  

Geplant war ein Kampf: Ex-Champion vs. Champion

Der 1988 geborene US-Amerikaner Sadam Ali gewann den WBO Weltmeistertitel im Dezember 2017 gegen den legendären Puerto-Ricaner Miguel Cotto. Cotto stieg damals mit 37 Jahren letztmalig in den Ring und verabschiedete sich nach WM-Titeln in vier unterschiedlichen Gewichtsklassen und insgesamt sechs Weltmeisterschaften. Ali Den Titel als Weltmeister im Halbmittelgewicht hatte Cotto zuletzt selbst erst im Mai 2017 in einem Kampf gegen den Mexikaner Saúl Álvarez erhalten. Und Álvarez? Er konnte den Titel im September 2016 dem Briten Liam Smith entreißen, der nun gegen Sadam Ali antreten sollte, um sich eventuell erneut den Titel zu holen. Dazu kommt es jetzt nicht. Nachdem Smith seinen Weltmeistertitel verloren hatte, konnten weder Álvarez noch Cotto ihren Titel verteidigen. Wird das Sadam Ali jetzt gegen Jaime Munguia gelingen?  

Jaime Munguias große Chance

Munguia wurde 1996 in Tijuana (Mexiko) geboren und ist damit um einiges jünger als Sadam Ali. Manch einer würde sagen: auch um einiges unerfahrener. Unterschätzen sollte man ihn dennoch nicht. 28 Kämpfe lang ist er ungeschlagen, wobei er 24-mal durch KO gewonnen hat. „Munguia ist wahrscheinlich gefährlicher als Smith. Er ist unbesiegt und er ist ein kolossaler Puncher“, sagte Eric Gomez vom Boxstall „Golden Boy Promotions“ jüngst über ihn. Ali Munguia sollte zuletzt gegen den WBC und IBF Weltmeister im Mittelgewicht Gennadi Golowkin (Kasachstan) kämpfen. Dieser Kampf wurde aber aufgrund von Munguias mangelnder Erfahrung gegen starke Gegner und aufgrund Golowkins immenser Schlagkraft abgesagt. Munguia hätte sich zudem erst einmal in die Gewichtsklasse hocharbeiten müssen. Mit Sadam Ali soll er nun einen Gegner seiner Konstitution bekommen, der eventuell etwas einfacher zu schlagen ist. Aber Jaime Munguia wird auch gegen ihn erst beweisen müssen, dass er reif für Titelkämpfe ist. Ali kommt in seiner Karriere bisher auf 26 Siege und eine Niederlage, wobei er 14-mal durch KO gewann.  

Aktuelle Sportwetten auf Boxkämpfe

Wetten Sie auf Ihren Favoriten. 12.05.2018: Hughie Fury  vs. Sam Sexton 13.05.2018: Vasyl Lomachenko  vs. Jorge Linares 19.05.2018 Lee Selby  vs Josh Warrington  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen