Live-Quoten checken

Seit dem GP in den USA steht Lewis Hamilton als Weltmeister fest. Nunmehr geht es um die individuellen Platzierungen in der Fahrer- und Konstrukteurswertung.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel liegt momentan auf Platz fünf und möchte in den verbleibenden Rennen unter die Top-3.

Der zweite Platz beim Großen Preis der USA reichte Lewis Hamilton im vergangenen Rennen, um erneut Weltmeister zu werden. Seinem Rennstall Mercedes ist die Konstrukteursmeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Dahinter tummeln sich hingegen einige Piloten um den dritten Platz nach Hamilton und Teamkollege Valtteri Bottas, der in den USA gewann.

 

Einen Gang herunterschalten?

Beginnen muss alles natürlich mit dem alten/neuen Weltmeister Lewis Hamilton. Der Brite hat sich die Krone erneut aufgesetzt und redet schon viel über die kommende Saison. Bedeutet dies, dass er im laufenden Rennjahr nun lockerer macht?

Hamilton wird immer noch als Favorit auf den Sieg in Interlagos angesehen. Der Kurs ist ein Klassiker und vor allem anspruchsvoll. Er erlaubt Überholmanöver, kann aber auch Fehler provozieren. 71 Runden wird der Kurs dieses Jahr gehen. Und Hamilton scheint auch wieder prädestiniert, hier ganz oben zu stehen. Schon 2018 gewann er in Brasilien. Zudem ist er ehrgeizig, was die Quote von 4.0 unterstreicht.

Sein Teamkollege Bottas, der in den USA gewann, liegt überraschend nur auf Platz vier bei einer Quote von 5,0. Der Finne kam vergangenes Jahr auch nur auf Platz fünf ins Ziel, machte zuletzt aber immer eine gute Figur.

 

Der junge Bulle

Mehr Chancen werden Max Verstappen auf Red Bull eingeräumt. Der 22-Jährige fuhr in Interlagos 2018 auf Platz zwei ein und liegt in der Fahrerwertung derzeit auf Platz vier mit 14 Punkten Rückstand auf Ferrari-Pilot Charles Leclerc (249 Pts.).

Verstappen liegt bei den Buchmachern hinter Hamilton auf Platz zwei mit einer Quote von 4,333. Nach einigen hervorragenden Resultaten Mitte der Saison konnte der Niederländer allerdings nicht mit Leclerc 5,00 mithalten und fiel zurück. Platz drei ist für den Red Bull-Piloten allerdings noch das Ziel.

 

Und Vettel?

Für den Deutschen ist diese Saison zum vergessen. Ausfälle, Fehler, Wut und Vorwürfe markierten das Rennjahr für Sebastian Vettel. Dieser liegt in der Wertung hinter seinem Teamkollegen auf Platz fünf mit 19 Punkten Rückstand. Bei noch zwei ausstehenden Rennen müsste es für Vettel, der eine Quote von 6,0 auf den Sieg erhält, äußerst perfekt laufen. Das gibt das Material fast nicht her. Vor allem nicht in Interlagos, wo der Heppenheimer im vergangenen Jahr als Sechster einfuhr.

Lewis Hamilton auf Mercedes ist natürlich die sicherste Wahl. Allerdings tippe ich auf einen Sieg von Valtteri Bottas. Hamilton könnte seinen Teamkollegen am Ende vielleicht noch vorbeilassen, damit der seinen fünften Sieg der Saison einfährt. Max Verstappen wurde in den vergangenen drei Rennen zwei Mal von seinem Teamkollegen Alex Albon ausgestochen. Seine Kurve zeigt nicht gerade nach oben. Auf dem Treppchen landen am Ende Bottas, Hamilton und Leclerc, der damit seinen dritten Platz festigen wird.

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen