Verfolger RB Leipzig nur zwei Punkte hinter dem Rekordmeister Bayern und das Torwart-Problem Leipzigs Rangnick setzt auf erfolgreiches Sturmduo   Im Sommer 2010 kehrte Toni Kroos zurück zu den Bayern. Und stieg RB Leipzig ein Jahr nach seiner Vereinsgründung in die Regionalliga auf. Acht Jahre ist das schon her, es fühlt sich wie eine Ewigkeit an. Toni Kroos wurde bei den Bayern so gut, dass sie ihn zu Real Madrid ziehen ließen, wo er dreimal in Folge die Champions League gewann. RB Leipzig stieg 2013 in die 3. Liga, 2014 in die 2. Liga und 2016 in die Bundesliga auf. Inzwischen gehört RB Leipzig vermutlich auch längerfristig zu den besten vier Mannschaften in Deutschland und gehört ganz offiziell zum elitären Kreis der Bayern-Jäger. Das hat RB natürlich vor allem aufgrund der Millionen von Red Bull geschafft, aber auch, weil der Verein Ralf Rangnick hat. Zum sympathischsten Deutschen wird der wohl nicht mehr gewählt werden, dafür scheint er in der Lage zu sein, einen Klub nach seinen Vorstellungen erfolgreich durch die Bundesliga zu führen. Muss man ja auch erstmal drauf haben. Es ist vorrangig Rangnicks Verdienst, dass RB Leipzig im neunten Jahr seiner Vereinsgründung am 16. Spieltag der Bundesliga-Saison nur zwei Punkte hinter den Bayern steht und mit einem Sieg tatsächlich am Serienmeister vorbei auf Platz drei ziehen kann.  

Wie der Internet-Millionär gegen den schwer reichen Adligen

So sehen die Machtverhältnisse im deutschen Fußball inzwischen aus, selbst die Dinos aus Bremen, Hamburg oder Stuttgart müssen anerkennen, dass der Neuling aus Leipzig sie längst überholt hat. Auch deshalb ist die Partie zwischen den Bayern und Leipzig ein besonders reizvolles Spiel. Als würde der Internet-Millionär den schwer reichen Adligen zum Wettrennen auf der Pferdebahn herausfordern. RB Leipzig vs. 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga Leipzigs Erfolg beruht auf einem Spiel, das zwar offensivfreudig sein möchte, aber vorher erstmal soliden Beton anrührt: Torwart Peter Gulasci war in dieser Spielzeit schon siebenmal ohne Gegentor, das ist auch im europäischen Vergleich ein fantastischer Wert. Und obwohl die Bayern nur zwei Gegentreffer mehr kassiert haben (18) als Leipzig (16), hat es den Eindruck, als ob die Bayern das erste Mal seit Jahren wieder ein kleines Torwart-Problem haben. Ja, auch Manuel Neuer wird mal älter und hat einen Zenit, den er eventuell schon überschritten hat. Wie schnell man bei Torhütern, wenn sie mal eine weniger gute Phase haben, vergisst, wie gut sie mal waren. Unvergessen, wie Neuer bei den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 zum besten Torwart der Welt aufstieg. Gut möglich, dass er seine besten Zeit hinter sich hat, gut möglich, dass er bald noch stärker zurückkommt – aktuell ist er einer der Gründe dafür, warum die Bayern eine so instabile Hinrunde gespielt haben.  

Lebensversicherung Lewandowski

Sein Trainer, Niko Kovac, sitzt nach den Siegen aus den vergangenen Spielen wieder recht fest im Sattel, wobei ihn der Zustand, dass José Mourinho nun auf dem Markt ist, vermutlich beunruhigt. Ein Sieg gegen den Verfolger aus Leipzig wäre daher sicherlich nicht das schlechteste für den ehemaligen kroatischen Nationalspieler. Der bajuwarische Rettungsanker heißt mal wieder Robert Lewandowski, der mit zehn Toren und fünf Vorlagen an 15 der 32 Bayern-Toren direkt beteiligt war. Erst auf den hinteren Plätzen der Scorer-Wertung folgen die Kollegen Kimmich (1 Tor, 8 Vorlagen) und Serge Gnabry (4/3). Das ist das Risiko: außer Lewandowski ist keiner der Münchener Spieler in der Hinrunde an die Weltklasse rangekommen. Ajax vs. FC Bayern München - UEFA Champions League Gruppe E Leipzigs Rangnick hat im Gegenzug mit Timo Werner (10 Tore, 3 Vorlagen) und Yussuf Poulsen (8/4) das gefährlichste Sturmduo der Liga zur Verfügung. Solche Fakten lassen die Vorfreude auf das Spiel gegen die Bayern nur steigern. Nicht unwahrscheinlich, dass diese Partie ein ganz besondere in dieser Saison wird. Vor heimischer Kulisse gelten die Bayern bei den Buchmachern als klarer Favorit,  Quote gibt es für einen Heimsieg, erstaunliche bei einem Auswärtserfolg der Leipziger. Mein Tipp: die Bayern werden sich knapp gegen Leipzig durchsetzen und das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden (). Das erste Tor gelingt Serge Gnabry ().
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen