Fußballdeutschland fiebert dem Klassiker zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München entgegen.  Zuvor müssen die beiden Titelkandidaten aber noch zusammen mit Schalke 04 und die TSG Hoffenheim zum Teil knifflige Aufgaben in der Champions League bestehen. Den vier Partien der Bundesligavertreter kommt entscheidende Bedeutung zu.

 

Atlético Madrid – Borussia Dortmund

Dem Spitzenreiter reicht im Wanda-Metropolitano-Stadion definitiv ein Unentschieden zur vorzeitigen Qualifikation für das Achtelfinale. Falls zuvor Brügge gegen Monaco jedoch ebenfalls Remis spielen würden, wären die Schwarzgelben selbst bei einer Niederlage automatisch für die nächste Runde qualifiziert. Lucien Favre dürfte ob dieser komfortablen Ausgangslage versucht sein, verstärkt zu rotieren. Nach der Rückkehr von Innenverteidiger Manuel Akanji in die Startformation in Wolfsburg hat der Schweizer kaum noch personelle Probleme in der Abwehr, dafür aber zuviele Spieler in der Offensive. Shinji Kagawa fand für den Trip in die spanische Hauptstadt erneut keine Berücksichtigung.

Borussia Dortmund vs Club Atletico de Madrid - UEFA Champions League Gruppe A

Dortmunds Hauptproblem könnte es am Dienstag sein, die richtige Einstellung zu der Partie zu finden. Diego Simeones Elf wird nach dem 0:4 im Hinspiel vor vierzehn Tagen alles darin setzen, sich zu revanchieren, der BVB aber mit einem Auge vielleicht schon Richtung FC Bayern schielen. Die erste Saisonniederlage wäre unter diesen Vorzeichen keine allzu große Überraschung.

Beste Wette: Atletico führt zu einem beliebigen Zeitpunkt in den 90 Minuten:

 

FC Bayern – AEK Athen

Auch die Münchner wären mit einem Sieg zu Hause in der K.o.-Runde  – falls Ajax gleichzeitig in Lissabon gegen Benfica gewinnt. Fast noch wichtiger als die drei Punkte wären allerdings eine überzeugende Leistung. Der Meister war beim 1:1 gegen den SC Freiburg derart uninspiriert, dass die seit Wochen schwelende Grundsatzdebatte über Niko Kovacs Arbeit zwangsweise wieder aufbrechen musste. Ein neuerlich enttäuschender Auftritt  – und die damit verbundene Unruhe –  wäre vor dem Ausflug in den Signal Iduna Park Gift für den bayerischen Seelenfrieden.

AEK Athen vs. FC Bayern Muenchen - UEFA Champions League Gruppe E

Für die Gastgeber spricht in erster Linie die mangelnde Qualität der Griechen. Anders als Ajax, dass die Münchner mit schnellen Kontern über die Flügel an neuralgisch empfindlichen Punkten trafen, verfügt die Mannschaft von Trainer Marino Ouzounidos über wenig Tempo im Angriff.

Bayern dürfte letztlich wie beim schmucklosen 2:0-Sieg in Athen wenig Mühe haben, das erforderliche Resultat einzufahren, ein Feuerwerk der Kreativität ist jedoch in der momentanen Situation nicht zu erwarten.

Beste Wette: Bayern 2:0 :

 

Schalke 04 – Galatasaray

Das 3:1 gegen Hannover 96 am Samstag war ein Sieg der besonderen Art: den bis dahin sehr offensivschwachen Königsblauen waren in der laufenden Saison zuvor nie mehr als zwei Treffer in einer Partie gelungen. Mark Uths erstes Tor seit seinem Wechsel war dabei ebenso überfällig wie ein erfolgreicher Abschluss von Brei Embolo, der in den vergangenen Wochen oft aus aussichtsreichster Situation gescheitert war. Besonders positiv dürfte Domenico Tedesco die Tatsache stimmen, dass 04 nicht mit Glück oder kühler Effizienz reüssierte, sondern sich reichlich gute Torgelegenheiten erspielt hatte.

FC Schalke 04

Derart wackelig wie die Niedersachsen wird sich die Elf von Fatih Terim kaum präsentieren, Schalke ist dennoch haushoher Favorit. Schon beim Hinspiel in Istanbul hatte man in der sehr hoch postierten Hintermannschaft von Gala immer wieder Lücken gefunden, das 0:0-Endergebnis war hauptsächlich ein wenig Nervosität im Abschluss geschuldet. Mit dem Selbstvertrauen aus dem ersten überzeugenden Saisonsieg gegen 96 in petto sollte Schalke am Dienstag wenig Probleme haben, erneut dreifach zu punkten – und damit den Grundstein fürs Weiterkommen zu legen.

Beste Wette: Über 2.5 Tore:

 

Olympique Lyon – TSG Hoffenheim

“Werbung für die Bundesliga” hatte Julian Nagelsmann beim 4:1-Auswärtssieg seiner TSG in Leverkusen gesehen. In der Tat hatten beide Mannschaften ein schnelles, hochklassiges Spiel abgeliefert; Hoffenheim war vor dem gegnerischen Tor nur eine Spur besser. Ähnlich rasant wird es wohl in Frankreich zugehen, schon das 3:3 in Hinspiel bot Spektakel pur: die Teams waren praktisch ohne Mittelfeld auftreten. Hin und her wogt die Partie, die mal Hoffenheim, mal Lyon aus der Rhein-Neckar-Arena zu spülen drohte.

TSG 1899 Hoffenheim vs. Olympique Lyon

Nagelsmanns Truppe ist personell und taktisch schwer auszurechnen  – “Ich glaube, die Scouts von Lyon konnten sich heute kein genaues Bild von uns machen”, sagte Nagelsmann vergnügt – aber Tore sind praktisch garantiert: Durchschnittlich fielen bei Partien mit Hoffenheim-Beteiligung in dieser Spielzeit 3,8 Tore.

Beste Wette: Über 2.5 Tore in der zweiten Hälfte:

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen