Live-Quoten checken

Die Gruppe F der Champions League ist in diesem Jahr mit dem FC Barcelona, Inter Mailand, Borussia Dortmund und Slavia Prag die härteste der Königsklasse.

Alle Teams holten am ersten Spieltag einen Punkt. Während Prag und der BVB (gegen Barca) jubeln, war der Start für die Katalanen und für Mailand ernüchternd.

Beide Teams sind defensiv hochklassig und fühlen bereits Druck, angesichts der Ergebnisse am ersten Spieltag.

Der FC Barcelona empfängt Inter Mailand zu einem ganz besonderen Clash in der Champions League. Während Barca als Favorit in der Todes-Gruppe F gilt, kämpft Inter mit Borussia Dortmund ums Weiterkommen. Der erste Spieltag war für die beiden Traditionsklubs aber kein guter Beginn und die Gruppe ist schon jetzt extrem spannend.

Ohne den Messias

Barcelona hat, ähnlich wie Erzfeind Real Madrid, einen holprigen Start in die neue Saison hingelegt. Verletzungen resultierten in zwei Niederlagen in den ersten sieben Ligaspielen in Spanien sowie einem Unentschieden gegen den BVB in der Champions League.

Superstar Lionel Messi fehlt Trainer Ernesto Valverde seit einigen Partien und ist auch für das Duell mit Mailand fraglich. Barcas Punktverluste sind trotz des Mangels an Personal hingegen eher auswärts zu finden.

Zuhause ist Blaugrana weiterhin unbesiegt bei einer Bilanz von 12:5 Toren. Der letzte Erfolg kam gegen Valladolid bei einem 2:1. Valverde hat noch immer ein starkes Team zur Verfügung. Ohne Mastermind Messi wird die Partie gegen Inter allerdings kein Spaziergang. Mailand ist defensiv stark und der Mangel an Kreativität ohne Messi könnte in einem Anlaufen über 90 Minuten enden.

Schon im vergangen Jahr trafen die beiden Teams aufeinander. Barca gewann zuhause mit 2:0, im San Siro trennten sich die Klubs 1:1.

Die Renaissance

Mit der Übernahme des Traineramts durch Antonio Conte fühlen sich die Nerazzurri wie neu geboren. Inter Mailand hat einen neuen Superstar; und der sitzt auf der Bank. Oder besser, er steht davor und gestikuliert und schreit wild.

Antonio Conte ist einer der besten Trainer der Welt und will den Traditionsklub aus Mailand wieder an die Spitze führen. In der Serie A ist Inter Tabellenführer mit sechs Siegen aus sechs Partien. Conte wünschte sich im Sommer Romelu Lukaku und bekam ihn. Dazu verstärkte sich der Klub mit Alexis Sanchez, Diego Godin und vielen jungen, italienischen Talenten.

Inters Stärke ist Contes Handschrift – die Defensive. in einem 3-5-2 spielt Mailand kontrolliert nach vorne. Nationalspieler Marcelo Brozovic ist Dreh- und Angelpunkt in beide Richtungen. Neben ihm haben sich bisher vor allem Stefano Sensi und Nicolo Barella hervorgehoben. Inters Start in die Königsklasse war jedoch schwach und wurde sehr kritisiert. Gegen Slavia schaffte der Favorit nur ein spätes 1:1. Viele unkten anschließend, dass Inters Chancen auf ein Weiterkommen damit dahin seien.

Barcelona dominiert, bis auf …

Im historischen Vergleich hat Inter Mailand gegen den FC Barcelona oft das Nachsehen. In acht Duellen ereigneten sich vier katalanische Siege, 3 Remis und ein schwarz-blauer Sieg. Dieser kam jedoch unter José Mourinho 2010. Inter verkaufte im Sommer davor Zlatan Ibrahimovic nach Barcelona und erhielt im Tausch Samuel Eto’o. Mit ihm gewann Mailand die Champions League, im Halbfinale schlugen die Barca.

Unter Conte träumen die Tifosi von einem ähnlichen Lauf. Und wie Mourinho muss Mailand in Camp Nou durch eine grandiose Taktik zum Erfolg kommen. Sollte Messi fehlen, ist das für Inter natürlich gut. Allerdings muss der Gast eine gute Mischung finden zwischen abwartender Haltung, defensiver Kontrolle und gezielten Gegenstößen. Lukaku, Sanchez und Lautaro Martinez haben in Inters Spitze alle das Format dazu.

Defensiv wird es im 3-5-2 hingegen schwer, Antione Grizemann, Luis Suarez und Co. zu bändigen. Barca ist Favorit auf den Sieg bei einer Quote von , was moderat ist. Inters Quote für drei Punkte liegt bei . Die Mailänder haben bisher selten im Konter Tore erzielt. Das Spiel könnte taktisch geprägt sein und wenig Tore sehen.

Barca wird anlaufen, Inter wird mit einem Punkt zufrieden sein. Ich tippe auf ein Unentschieden bei einer Quote von und dem „Under“ bei 2.5 Toren .

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen