Am 24. August startet die erste Fußball-Bundesliga mit dem Spiel „Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim“ in die neue Saison. 2017 konnten die Hoffenheimer gegen die Bayern zweimal gewinnen. Anfang 2018 gab es jedoch eine klare Niederlage in München. Hoffenheim siegte zuletzt gegen den Drittligisten Kaiserslautern im DFB-Pokal souverän. Für die Bayern gab es im Super-Cup einen klaren Sieg und im DFB-Pokal fast eine Blamage.   Direkt am ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga kommt es zu einer Spitzenpartie, die vor drei Jahren noch gar keine gewesen wäre. Der FC Bayern München, der in der vergangenen Saison zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister wurde, trifft am 24. August auf die TSG 1899 Hoffenheim. Hoffenheim erreichte in der Saison 2017/2018 einen exzellenten dritten Platz. Im Duell der Hoffenheimer gegen die Bayern wird München zwar klar favorisiert. Dabei sollte aber keiner vergessen, dass Hoffenheim Bayern 2017 gleich zweimal ärgern konnte.  

Hoffenheim ist so stark, wie nie zuvor.

Die TSG 1899 Hoffenheim spielt nun bereits seit 2008 ununterbrochen in der ersten Fußball-Bundesliga. Der Verein war dort aber nie so erfolgreich wie in den letzten beiden Jahren. In der Saison 2016/2017 schloss Hoffenheim die Bundesliga auf Platz 4 ab. In der Qualifikation für die Champions League unterlagen die Hoffenheimer dann dem FC Liverpool zu Hause mit 1:2 und auswärts mit 2:4. Anschließend spielten Sie in der Gruppe C der Europa League und schieden hier auf Rang 4 aus. Hoffenheim - Julian Nagelsmann In der Saison 2017/2018 kam die TSG 1899 Hoffenheim am Ende gar auf Rang 3 und qualifizierte sich damit direkt für die Champions League. Gegen die Bayern verloren die Hoffenheimer in der Bundesliga zuletzt deutlich. Am 27. Januar gab es auswärts eine 2:5 Schlappe. 2017 konnte Hoffenheim dagegen zweimal zu Hause gegen Bayern München gewinnen: mit 1:0 am 04. April und mit 2:0 am 09. September. Der Sieg im September fiel allerdings in eine Zeit, in der sich bereits ein Austausch des damaligen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti anbahnte. Nach Ancelotti kam Heynckes und führte die Bayern zur erneuten Meisterschaft. Im DFB-Pokal der vergangenen Saison schied Hoffenheim in der zweiten Hauptrunde mit einem 0:1 gegen Werder Bremen aus. Im aktuellen Pokal gab es jüngst ein sehr klares 6:1 gegen einen Drittligisten mit einem sehr berühmten Namen, den 1. FC Kaiserslautern.  

Bayern sendete zuletzt widersprüchliche Signale

Mit einem klaren Sieg fegten die Bayern die ehemalige Mannschaft ihres neuen Trainers Niko Kovac im Supercup vom Platz. 5:0 hieß es am Ende für Bayern München gegen Eintracht Frankfurt. Das sprach dafür, dass auch in der kommenden Saison kein Team in Deutschland den Bayern wirklich gefährlich werden kann. Dann jedoch verloren die Frankfurter auch Runde 1 des DFB-Pokals mit einem 1:2 gegen den Viertligisten SSV Ulm 1846. Das deutet auf tiefergehende Probleme bei der Eintracht hin und relativiert den klaren Sieg der Bayern gegen sie. Bayern München hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals dann auch nicht mit Ruhm bekleckert. Mehr als ein knappes 1:0 erreichten die Bayern im Duell gegen den Viertligisten SV Drochtersen/Assel nicht. SSV Ulm 1846 Fussball v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Und so kann man nur weiter abwarten, wie dominant Bayern München in der kommenden Saison der Bundesliga auftritt beziehungsweise auftreten kann. Das Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim könnte hier für etwas mehr Klarheit sorgen. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Bayern. Die Sportwetten auf die Partie „Bayern München  vs. 1899 Hoffenheim “ sehen die Münchner weit vorn. Aber vielleicht kommt doch alles anders, als viele denken?
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen