Der FC Bayern München sicherte sich am letzten Spieltag die Meisterschaft und steht nun vor dem Double. RB Leipzig schielt auf seinen ersten Titel im deutschen Fußball. Der FCB will ersten Pokalsieg seit 2016. Vor einer Woche trennten sich beide Mannschaften mit einem 0:0 Unentschieden. Die Bilanz spricht für den Rekordmeister.   Es hätte ein ganz besonderes Pokalfinale werden können. Es wäre das Traumfinale des Nordens gewesen: Ein Derby zwischen dem Hamburger SV und dem SV Werder Bremen. Ein Nordderby im Finale. Dadurch hätte der SV Werder Bremen und auch der in der zweiten Liga aktive HSV die Möglichkeit gehabt im kommenden Jahr in der Europa League spielen zu können und sich auf europäischer Ebene messen zu können. Leider hatten der Rekordmeister aus München und die Leipziger etwas dagegen und sind somit zum Spielverderber geworden. In den sozialen Medien ist diese Partie jedoch noch nicht abgeschrieben. Auf Facebook entstand direkt nach den verlorenen Halbfinals beider Teams die Idee ein „Nordderby statt DFB Pokal Finale“ durchzuführen und somit den HSV und Werder auf die Idee aufmerksam zu machen. Bereits ca. 18.000 Personen haben zugesagt, weitere 20.500 sind daran interessiert. Der Initator spricht von einer Alternative zum „unsympathischsten DFB Pokal Finals in der Geschichte des DFB’s. Statt des Finals soll ganz Deutschland das Spiel um Platz 3 gucken“. Statt dem Nordderby in Berlin trifft dort nun der FC Bayern München auf den RB Leipzig  

Leipzig will den ersten Titel – Bayern das Double

Der RB Leipzig machte die Meisterschaft kurzzeitig nochmals spannend und luchste dem FC Bayern am vorletzten Spieltag der Bundesliga mit einem 0:0 Unentschieden noch Punkte ab. Zwar gewann der BVB sein Spiel, doch es nutzte letztlich nichts mehr. Der FC Bayern wurde am letzten Spieltag dank eines ungefährdeten 5:1 Erfolgs gegen Eintracht Frankfurt Deutscher Meister und holte somit seinen siebten Titel in Folge. Ironischerweise waren es genau diese Frankfurter, die den Bayern im vergangenen Jahr das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg vermasselten. Der FCB will es in diesem Jahr besser machen. Dem Rekordmeister fehlt nur noch ein Sieg zum Double. Der letzte Erfolg im DFB Pokal datiert auf das Jahr 2016. Auch damals war es das Double. RB Leipzig v FC Bayern Muenchen - DFB Pokal Noch nie einen Titel bzw. den Pokal gewonnen hat der RB Leipzig. Viele Möglichkeiten hatte der junge Verein aus dem Osten Deutschlands aber auch nicht. Im Jahre 2009 gegründet, marschierte der gesponserte Klub aus der fünften Liga ohne Probleme in die Bundesliga. 2017 wurde RB Vizemeister. Nun spielt der noch junge Verein in Berlin im Pokalfinale und trifft dort auf den erfolgreichsten Verein des deutschen Fußballs. Leipzig erhofft sich neben dem erneuten Erreichen der Champions League Gruppenphase in der kommenden Saison auch den bis dato größten Erfolg der Vereinsgeschichte: den ersten Titel - den DFB-Pokal!  

Alles spricht für den FC Bayern München

Im Vorspiel des Finals passierte nicht viel. Die beste Offensive der Liga, die Münchner, kamen nicht über ein 0:0 Unentschieden bei der besten Defensive der Bundesliga, dem RB Leipzig. Doch bei dem anstehenden Pokalfinale geht es um weit mehr. Es ist ein Endspiel, für das beide Vereine kämpfen werden. Die Bilanz spricht jedoch klar für den deutschen Rekordmeister. Zwar gewann Leipzig im März 2018 sein bis dato einziges Spiel gegen den FC Bayern München und kam vergangene Woche beim bereits erwähnten 0:0 zu einem Unentschieden, doch dem stehen fünf Niederlagen aus Sicht der Sachsen gegenüber. Das erste Treffen beider Teams im DFB Pokal gab es 2017 in der zweiten Runde des Turniers. Damals siegte der FC Bayern München nach Elfmeterschießen. Auf dem Papier steht also 5:1 in Siegen pro München, bei einem Unentschieden. Die Buchmacher sehen das ähnlich. Ein Sieg der Leipziger bringt eine Quote von . Ein Sieg der Münchner hat eine Quote von . Eventuell wird es gar keine klare Sache, sondern ein Spiel auf Augenhöhe. Dann wäre das Finale noch spannender. Spannender als ein Nordderby, das möglicherweise parallel dazu stattfindet. Dem Sport wäre es zu wünschen, denn ansonsten wird es bei den Fans des Sports neben dem „unsympathischsten Finale“ auch als „langweiligstes Finale“ in die Geschichte eingehen. Das will nun wirklich keiner. Meiner Einschätzung zufolge werden beide Teams ein Tor erzielen Quote . Ich tippe auf einen Sieg des FC Bayern München in der Verlängerung Quote . Bayern holt sich das Double.  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen