RB Leipzig trifft am zweiten August in der zweiten Europa-League-Qualifikationsphase in Göteborg erneut auf BK Häcken.

Mit ihrem 4:0 aus dem Hinspiel haben die Leipziger eine gute Ausgangsposition.

Falls RB Leipzig weiterkommt, wartet in Runde 3 das rumänische Team von CS Universitatea Craiova.

 

RB Leipzig hat im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde für die Europa-League die Weichen für den Einzug in Runde 3 gestellt. Mit 4:0 schlugen die Leipziger unter ihrem neuen Trainer Ralf Rangnick den schwedischen Club BK Häcken. Es wäre daher eine große Überraschung, wenn das Team doch noch in Runde 2 der Qualifikation scheitert. Aber unmöglich ist natürlich gar nichts im Fußball. Das Rückspiel der Leipziger gegen BK Häcken erfolgt am zweiten August in Göteborg.

 

2:0 zur Halbzeit. 4:0 am Ende.

Häcken

2:0 hieß es nach Toren von Bruma (35. Minute) und Matheus Cunha (38. Minute) zur Pause im Heimspiel von RB Leipzig gegen BK Häcken. Mit seinem Tor hatte Matheus Cunha einen guten Einstand als neuer Stürmer der Leipziger. Zwei weitere Tore folgten durch Kevin Kampl (50. Minute) und Jean-Kevin Augustin (84. Minute). Ralf Rangnick war mit der Leistung seines Teams zufrieden und lobte Einstellung und Mentalität der Mannschaft. Allerdings wurde RB Leipzig zumindest in diesem Hinspiel nicht wirklich von den Schweden gefordert.

 

Die Leipziger Abwehr stand gut

Häcken

Positiv fiel neben den Torschützen beispielsweise Neuzugang Marcelo Saracchi aus Uruguay in der Abwehr auf. Er kam vom argentinischen Verein River Plate und trug im Spiel dazu bei, dass die Schweden nie wirklich zum Zuge kamen. Eine gelb-rote Karte gab es für den Leipziger Mittelfeldspieler Stefan Ilsanker. Er erhielt sie in der 81. Minute. Bei den Sportwetten auf das Rückspiel BK Häcken  vs. RB Leipzig  gilt Leipzig als klarer Favorit. Bei Sportwetten auf den Gesamtsieg der Europa-League 2018/2019 werden RB Leipzig  zumindest Außenseiterchancen eingeräumt. Ebenfalls Außenseiterchancen sieht man für RB Leipzig  bei den Wetten auf die Deutsche Meisterschaft 2018/2019.

 

In Runde 3 wartet CS Universitatea Craiova 

Nach dem Hinspiel ging es für die Leipziger ins Trainingslager im österreichischen Seefeld, das bis zum vierten August läuft. Zum Rückspiel gegen BK Häcken reisen die Leipziger also aus Österreich an. In Seefeld wird es ein individuelles Training für Upamecano, Laimer und Halstenberg geben. Zudem sind die Leipziger WM-Teilnehmer Emil Forsberg, Yussuf Poulsen und Timo Werner wieder beim Team. Dass die drei in Schweden spielen werden, gilt aber als eher unwahrscheinlich.

Häcken

Sollte RB Leipzig in der Qualifikationsrunde 2 gegen BK Häcken weiterkommen, wartet in Runde 3 das rumänische Team von CS Universitatea Craiova. Die Mannschaft errang in der letzten Saison Platz 3 der Liga 1 in Rumänien. In der Qualifikation der Europa League scheiterten die Rumänen im letzten Jahr in der dritten Qualifikationsrunde an AC Mailand.

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen