Nach dem 1:1 in Frankfurt ist der FC Chelsea ideal positioniert, um zuhause das Finale klar zu machen. 

Frankfurt wird den vergebenen Chancen im Hinspiel nachweinen, hat allerdings bewiesen, dass es auswärts gewinnen kann.   

Die Teams spielten auf Augenhöhe, kleine Fehler und Glück können den Finaleinzug nun entscheiden.     

 

In der ersten halben Stunde des Hinspiels trat die Frankfurter Eintracht wie der Favoritenschreck auf, der er in dieser Europa League-Saison ist. Ein Ausgleich vor der Pause und einige vergebene Chancen führten allerdings zu einem 1:1. Nun braucht es ein kleines Wunder.

 

Chelsea: Die Chance auf einen Titel

Nach einem starken Saisonbeginn unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri, musste sich der FC Chelsea über das Jahr hinweg hinter den englischen Top-Klubs Manchester City und FC Liverpool einordnen.

Chelsea Training Session

Die Premier League ist für die Blues schon lange nicht mehr drin – dafür die Europa League. Und dafür tut das Team um Superstar Eden Hazard alles.

Und Chelsea ist gut drauf. Nach einer Schwächephase zu Beginn des Jahres ist der Klub aus London zurück auf Platz drei in der englischen Liga und Favorit auf den Sieg im Halbfinale der Europa League. Chelsea präsentierte sich vergangene Woche in Frankfurt kompakt. Auf das frühe Gegentor reagierte das Team von Insel ruhig, aber aggressiv. Mit dem 1:1 im Rücken fühlt sich Chelsea an der Stanford Bridge gewappnet. Dort verlor der FC in der Liga nämlich nur ein Mal.

 

Frankfurt: Endet die Reise?

Die Chancen waren vorhanden, das Selbstverständnis, gegen einen Top-Klub wie den Chelsea mithalten zu können, auch. Einzig das zweite Tor wollte nicht fallen. Und so muss die SGE an der Stanford Bridge das kleine Wunder schaffen.

Frankfurt vs. Chelsea

Schon wieder, denn Marseille, Rom und Mailand waren ein gutes Pflaster für die Eintracht mit drei Siegen. Daran will eine der besten Offensiven des Wettbewerbs anknüpfen. Torjäger Jovic traf schon im Hinspiel. Wie für Chelsea ist der Titel der Europa League für Frankfurt das große Ziel.

Chelsea ist der deutliche Favorit auf den Sieg zuhause bei einer Quote von . Frankfurts Auswärtsstärke in Europa wird von der Dominanz der Blues vor eigenem Publikum gekontert. Auf einen Sieg für Frankfurt gibt es eine Quote von . Ein Unentschieden bringt ein . Ist die SGE also chancenlos?

Beide Teams werden ein Tor erzielen, allein aufgrund der Konstellation . Dazu hat die Eintracht bewiesen, dass sie auswärts gewinnen kann – selbst als Underdog. Ich tippe darauf, dass das Märchen weitergeht. Dafür ist die Quote auch zu attraktiv. Frankfurt gewinnt in Stanford.

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen