Mit 3:1 schlug RB Leipzig CS Universitatea Craiova aus Rumänien im Hinspiel der Qualifikationsrunde 3 für die Europa League.

Die Leipziger dominierten das Hinspiel und gelten als klarer Favorit für das Rückspiel am 16. August in Craiova.

Der Gesamtsieger des Duells trifft in den Play-offs der Qualifikation auf Sorja Lugansk (Ukraine) oder Sporting Braga (Portugal).

 

RB Leipzig befindet sich aktuell in Runde 3 der Qualifikation zur kommenden Europa League. Nach einem 3:1 im Hinspiel gegen das rumänische Team CS Universitatea Craiova haben die Leipziger gute Chancen auf ein Weiterkommen. Zwar würde Craiova bereits ein 2:0 im Rückspiel am 16. August reichen. Allerdings wirkt solch ein Ergebnis angesichts der Leipziger Dominanz im Hinspiel eher unwahrscheinlich. Aber wie so oft gilt: Unwahrscheinlich ist nicht völlig unmöglich.

 

Das Hinspieltor für Craiova fiel in der Nachspielzeit

Craiova

Keine Frage: Das Torpolster für RB Leipzig war in der zweiten Qualifikationsrunde gegen BK Häcken aus Schweden ein komfortableres. Mit 4:0 siegten die Leipziger Ende Juli im Hinspiel, sodass sie nach dem 1:1 im Rückspiel sicher in die Runde 3 gekommen sind. Das 3:1 gegen CS Universitatea Craiova ist weniger komfortabel und etwas unglücklich obendrein, da a) mehr Leipziger Tore möglich gewesen wären und b) das Gegentor kurz vor dem Schlusspfiff fiel. Ibrahima Konaté, Matheus Cunha und Yussuf Poulsen sorgten für eine 3:0 Führung von RB Leipzig, ehe Ivan Martic in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer gelang.

 

Insgesamt konnte Leipzig zufrieden sein

Die Leipziger hatten eine ganze Reihe weiterer Chancen im Hinspiel, die sie aber nicht verwerten konnten. Man kann durchaus darüber grübeln, wie sehr das in einem ausgeglicheneren Spiel zum Verhängnis geworden wäre. Man kann es aber auch erst einmal lassen und festhalten: Insgesamt war die Leistung zumindest völlig ausreichend. Leipzigs Kapitän Willi Orban war mit dem Spiel zufrieden und konnte es auch sein.  Am 16 August folgt das Rückspiel im rumänischen Craiova.

 

Im letzten Jahr schied Craiova gegen den AC Mailand aus

In der vergangenen rumänischen Saison schloss CS Universitatea Craiova auf Platz 3 der Tabelle in der Liga 1 ab. In der Europa-League-Qualifikation der Saison 2017/2018 schied das Team aus Craiova in der dritten Qualifikationsrunde gegen AC Mailand aus. 0:1 verlor die Mannschaft ihr Heimspiel und 0:2 das Auswärtsspiel in Mailand.

Craiova

Der Gesamtsieger aus der Partie RB Leipzig vs. CS Universitatea Craiova trifft in den Playoffs auf den Gesamtsieger der Partie Sorja Lugansk (Ukraine) vs. Sporting Braga (Portugal). Im Hinspiel in der Ukraine gab es ein 1:1. Bei den Sportwetten auf das Rückspiel Sporting Braga  vs. Sorja Lugansk  gelten die Portugiesen als klarer Favorit.

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen