Ob das für den Einzug ins Halbfinale der Europa League reicht? In Leipzig gelang Timo Werner in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit das 1:0 gegen Olympique Marseille. Es war der Endstand im Viertelfinal-Hinspiel der Leipziger gegen das Team aus Südfrankreich, das in Leipzig auf einige wichtige Spieler verzichten musste. Das 1:0 ist aus Leipziger Sicht kein sicheres Polster für das Rückspiel, aber auch nicht die allerschlechteste Ausgangslage. Das Halbfinale ist durchaus erreichbar. Ergreift RB Leipzig die Chance?

 

Nicht überragend, aber ohne Gegentor

Überragend war die Leistung der Leipziger gegen Marseille im Hinspiel sicherlich nicht. „Leipzig zittert sich zum Sieg gegen Olympique Marseille“ betitelte etwa die Süddeutsche Zeitung ihren Artikel über das Hinspiel in der Leipziger Red-Bull-Arena. Immerhin gab es dieses Mal für RB Leipzig kein Gegentor, obwohl die Franzosen mehrfach die Chance hatten. Vor dem Spiel gegen Marseille kassierten die Leipziger in zehn europäischen Spielen immerhin 16 Gegentore.

Olympique Marseille

Auf der anderen Seite war RB Leipzig sowohl im Sechzehntelfinale als auch im Achtelfinale der Europa League für mindestens ein Auswärtstor gut. Gegen den SSC Neapel gelangen den Leipzigern in Italien gleich drei. Im Achtelfinale gegen Zenit Sankt Petersburg gab es immerhin eins und am Ende ein 1:1 Unentschieden. Ein 1:1 würde nun auch gegen Olympique Marseille reichen. Verzichten muss RB Leipzig in Marseille allerdings auf den Mittelfeldspieler Konrad Laimer. Er hat sich im Hinspiel gegen Marseille einen Muskelriss im Oberschenkel zugezogen.

 

Die letzten Heimspiele gewann Marseille klar

Zuhause ist Olympique Marseille nicht einfach zu schlagen. Im Sechzehntelfinale der Europa League gewann Olympique Marseille das Hinspiel gegen Sporting Braga (Portugal) im heimischen Stadion klar mit 3:0. Im Achtelfinale gab es Zuhause ein fast ebenso klares 3:1 gegen Athletic Bilbao. In der Gruppenphase besiegte Marseille in der Gruppe I Zuhause die Teams Konyaspor und Vitória Guimarães und spielte Unentschieden 0:0 gegen den FC Salzburg.

Olympique Marseille

Ins Viertelfinal-Hinspiel ging das Team aus Marseille geschwächt. Im Spiel gegen RB Leipzig musste es auf wichtige Leute verzichten: auf Torjäger Florian Thauvin, die Abwehrspieler Rolando und Adil Rami sowie auf Stammtorhüter Steve Mandanda. Noch unklar ist, wer von ihnen im Rückspiel wieder spielen kann und Olympique Marseille dann eventuell verstärkt.

In der französischen Ligue 1 liegt Olympique Marseille nach 31 Spielen mit 62 Punkten auf Platz 3. Bei den Sportwetten auf den Ausgang des Spiels „Olympique Marseille vs. RB Leipzig “ wird Marseille nur leicht favorisiert.

 

Weitere Europa League Fußball-Sportwetten

RB Salzburg vs. Lazio Rom

ZSKA Moskau vs. FC Arsenal

Sporting Lissabon vs. Atletico Madrid

 

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen