Nach Paris Saint Germain (PSG) und Juventus Turin ist Manchester City der dritte Gegner der Bayern beim Internationalen Champions Cup (ICC) 2018. Niko Kovac feierte mit seinem Team gegen PSG einen gelungenen Einstand als Bayern-Trainer auf internationaler Bühne.  Da viele bisherige Stammspieler fehlen, erhalten Wiederkehrer und Neulinge wie Renato Sanches und Joshua Zirkzee bei Bayern die Chance, sich zu empfehlen.   Bayern München trifft im Internationalen Champions Cup (ICC) am 29. Juli 2018 auf Manchester City. Spielort ist das Hard-Rock-Stadium in Miami (Florida) in den USA. Ein erstes Spiel des ICC konnten die Bayern mit 3:1 gegen Paris Saint Germain gewinnen. Manchester City verlor dagegen knapp mit 0:1 gegen Borussia Dortmund. Nun spielen beim ICC längst nicht alle Stars der Mannschaften mit. Einen gewissen Aussagewert haben die Ergebnisse aber doch. Kann der deutsche den englischen Meister schlagen oder gewinnt Pep Guardiolas Team aus Manchester?  

In den Ligen siegten beide Teams souverän

Manchester City hatte in der Premier League Saison 2017/2018 am Ende 19 Punkte Abstand zum Zweitplatzierten Manchester United. Bayern München kam in der Ersten Bundesliga Deutschlands gar auf 21 Punkte Vorsprung vor der Nummer 2 Schalke 04. In der vergangenen Champions-League waren beide Teams dagegen etwas weniger erfolgreich. Manchester City scheiterte im Viertelfinale gegen den FC Liverpool und Bayern München schied im Halbfinale gegen Real Madrid aus.  

Viele Topspieler treten an. Viele fehlen.

Manchester City Beim aktuellen ICC 2018 schlug Bayern München das von Thomas Tuchel trainierte Team von Paris Saint Germain nach einem 0:1 in der Halbzeit mit 3:1. Martinez, Sanches und Zirkzee überwanden Gianluigi Buffon. Der 40-jährige Italiener war mehrfach Welttorhüter des Jahres und steht seit diesem Jahr im Dienst von PSG. Das Tor für PSG kam von Timothy Weah. Manchester City verlor derweil durch ein Tor des Dortmunders Mario Götze mit 0:1 gegen Borussia Dortmund. Für kommende europäische Turniere besitzen die Ergebnisse allerdings nur einen begrenzten Aussagewert, da bei allen Teams Top-Leute fehlen. Dazu zählen bei den Bayern die WM-Teilnehmer wie Müller, Neuer und Boateng. Bei Manchester City fehlten im Spiel gegen Borussia Dortmund Spieler wie Kevin de Bruyne, Raheem Sterling und David Silva.  

Überzeugt Renato Sanches?

Das Fehlen von Stammspielern bedeutet natürlich immer eine Chance für Spieler, die etwas im Schatten der Stammelf stehen. So hat sich Nachwuchsspieler Joshua Zirkzee sicherlich mit seinem Tor in den Fokus von Trainer und Fans gespielt. Und auch Rückkehrer Renato Sanches konnte sich mit seinem Freistoßtor zurückmelden. Vielleicht wird er ja für Bayern doch noch zu einem Spieler, der wichtige Akzente setzt? Manchester City Bayern München und Manchester City treffen am 29. Juli (deutscher Zeit) aufeinander. Bayern München spielt davor noch am 26. Juli gegen Juventus Turin, während Manchester City am 26. Juli auf den FC Liverpool trifft (Alle Zeitangaben: mitteleuropäische Zeit). Bei den Sportwetten auf den Gesamtsieg in der kommenden Champions-League gilt Manchester City mit dem FC Barcelona und Real Madrid  als Favorit. Bei Sportwetten auf den International Champions Cup gelten die Bayern im Spiel „Bayern München  gegen Manchester City “ als Favorit. Ebenfalls leicht favorisiert werden sie im davor laufenden Spiel „Juventus Turin  vs. Bayern München “. Manchester City spielt vor dem Duell mit den Bayern noch gegen den von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool. Im Spiel Manchester City  vs. FC Liverpool  werden ihnen schlechtere Chancen als den Liverpoolern auf einen Sieg eingeräumt. Das bedeutet auch: Wenn sie dennoch siegen und man hat auf sie gewettet, gibt es mehr Geld als bei einem Sieg des FC Liverpool, auf den man gesetzt hat.  

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen