Standortbestimmung: Der International Champions Cup gibt erste Hinweise darauf, ob Real Madrid ohne Christiano Ronaldo und Trainer Zinédine Zidane siegen kann. Beim Gegner Manchester United spekuliert die Presse aktuell über Verstärkung. Namen wie Thiago und Ante Rebic werden gehandelt. Manchester United und Real Madrid trafen bereits 2017 beim UEFA Supercup aufeinander. Damals siegte Real mit 2:1.      Mit Manchester United und Real Madrid trifft am 01.August mitteleuropäischer Zeit der Sieger in der Europa-League 2016/2017 auf den Gewinner der Champions League 2016/2017 und 2017/2018. Das Spiel gehört zu den Top-Duellen beim International Champions Cup (ICC) 2018. Manchester United spielte in diesem Turnier bereits am 26. Juli gegen AC Mailand und gewann nach einem 1:1 mit 9:8 im Elfmeterschießen. Real Madrid ist beim ICC 2018 der zweite Gegner der Mannschaft von José Mourinho. Und auch wenn bei der Partie nicht die Spitzen-Teams beider Clubs auflaufen, dürfte das Spiel Aussagewert haben. Eine wichtige Frage dabei: Wie gut spielt Real ohne Ronaldo und unter Trainer Julen Lopetegui?  

Real Madrid: Zwei prägende Persönlichkeiten sind fort

Real Madrid 2018/2019 ist Real Madrid ohne Christiano Ronaldo und ohne Erfolgstrainer Zinédine Zidane. Das sind keine ganz einfach zu verkraftenden Verluste. In zweieinhalb Jahren Trainerarbeit gewann Zidane mit Real unter anderem dreimal in Folge die UEFA Champions-League. Sein Nachfolger Julen Lopetegui war Spaniens Nationaltrainer und damit nominell auf jeden Fall würdig, Zidanes Erbe anzutreten. Aber es bleibt immer die Frage, wie gut Team und Trainer zusammenpassen. Real Ronaldo hat Real in Richtung Turin verlassen und dürfte den Madrilenen fehlen. Im vergangenen Jahr hat er vielleicht nicht immer die Klasse abrufen können, die viele von ihm erwarten, aber das ist letztlich ein Klagen auf hohem Niveau. Mit 26 geschossenen Toren wurde Ronaldo Zweiter der spanischen Torschützenliste hinter Lionel Messi (34 Tore). Für den linken Flügel hat sich Real Madrid jetzt mit dem 2000 geborenen Brasilianer Vinícius Júnior verstärkt.  

Manchester United sucht. Und findet Thiago?

Manchester United scheint derzeit auf der Suche nach Verstärkung zu sein. Medien sind derzeit jedenfalls eifrig dabei, über Zu- und Abgänge bei Manchester United zu spekulieren. Sichere Neuzugänge sind bisher unter anderem der Brasilianer Fred (Mittelfeld) und der portugiesische Verteidiger Diogo Dalot. Spekuliert wird aber über viele weitere Namen, die möglicherweise kommen oder gehen. Real So verlässt möglicherweise Paul Pogba Manchester United. Und auch Anthony Martial liebäugelt damit, Manchester United zu verlassen. Kommen könnten dagegen beispielsweise die beiden Kroaten Ante Rebic und Ivan Perisic. Dass Manchester United an ihnen interessiert sei, berichtete jedenfalls die englische Zeitung „Sun“. Darüber hinaus schrieb die Sun zuletzt auch, dass José Mourinho an Robert Lewandowski und Thiago von Bayern München interessiert ist. Ist das nun Fantasie? Oder Realität? Thiagos Wechsel wäre wohl etwas wahrscheinlicher. Unmöglich ist aber fast nichts. Letztlich gilt deshalb: Wie sehr Manchester United beim ICC 2018 etwas mit dem Team zu tun hat, das später in der Premier-League und Champions-League spielt, ist ungewiss.  

Beide Teams trafen zuletzt 2017 aufeinander

Manchester City und Real Madrid treffen beim ICC 2018 im Hard Rock Stadium in Miami (Florida) aufeinander. Beide Teams spielten bereits 2017 im UEFA Super-Cup gegeneinander. Real Madrid war Champions-League-Sieger und Manchester United Sieger der Europa League. Die Madrilenen gewannen dieses Spiel 2:1: damals noch mit Zidane und Ronaldo, der allerdings erst in der 82. Minute eingewechselt wurde. Bei Manchester werden im Spiel gegen Real Madrid vermutlich viele große Namen wie Paul Pogba, Nemanja Matic und Jesse Lingard fehlen. Bei Sportwetten auf das Spiel Manchester United  vs. Real Madrid  gilt Madrid als Favorit. Manchester United spielt vor dem Duell gegen die Madrilenen noch in der Nacht 28/29 Juli (mitteleuropäische Zeit) gegen den FC Liverpool. Im berühmten North-West Derby „Manchester United  vs. FC Liverpool “ werden die Liverpooler leicht favorisiert. Real Real Madrid  gehört mit dem FC Barcelona und Manchester City  zu den drei Teams, denen bei Sportwetten auf den Gesamtsieg in der kommenden Champions-League die meisten Chancen auf den Titel ausgerechnet werden. Manchester United werden hier eher Außenseiterchancen eingeräumt. Bei den Sportwetten auf den Gesamtsieg in der Premier-League der kommenden Saison reiht sich Manchester United hinter dem FC Liverpool  und Spitzenreiter Manchester City  in die Top-3 der Favoriten ein. Real Madrid  gilt für die kommende Saison der spanischen La Liga hinter dem FC Barcelona  ebenfalls als Top-Favorit.  

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen