Nach einem Unentschieden zuhause gegen Everton muss der FC Chelsea am Wochenende zunächst nach unten, statt nach oben schauen. Tottenham lauert hinter den Blues auf Platz vier und kann mit einem Sieg am Rivalen vorbeiziehen. Beide Mannschaften brauchen die drei Punkte, um den Anschluss an Manchester City und Liverpool nicht zu verlieren.    Der FC Chelsea wird im Gastspiel bei Tottenham besonders konzentriert sein. Denn es waren die Spurs, die den Blues den Platz in der Champions League verdorben haben. Den wollen sie sich wieder zurückholen und damit unterstreichen, dass die Ambitionen auf den Titel in England durchaus berechtigt sind.  

Chelsea: Die offene Rechnung

Am 32. Spieltag der vergangenen Saison verlor der FC Chelsea zuhause gegen Tottenham mit 1:3, landete am Ende auf dem fünften Rang der Tabelle und musste die Dauerreise in Richtung Königsklasse stornieren. Im Sommer kam dann mit Maurizio Sarri ein neuer Trainer und mit ihm neuer Schwung. Bis auf das ungeplante Unentschieden gegen Everton am vergangenen Spieltag zeigen sich die Blues in hervorragender Verfassung. Maurizio Sarri Dennoch muss der Blick am kommenden Spieltag nach unten gerichtet werden. Das Gastspiel bei Tottenham ist ein wegweisendes. Ein Sieg und Chelsea bleibt an ManCity und Liverpool dran. Bei einer Niederlage ziehen die Spurs vorbei. Chelsea ist derzeit sehr auf Superstar Eden Hazard angewiesen. Der Sturm bleibt dagegen noch etwas kalt. Zwar hat Alvaro Morata nach Problemen im vergangenen Jahr schon vier Mal getroffen, neben ihm und dem Belgier drängt sich aber niemand anderes auf. Defensiv stehen die Londoner hingegen gut, was vor allem gegen Tormaschine Harry Kane wichtig ist. Auswärts holte Chelsea vier Siege in fünf Spielen, plus einem Unentschieden.  

Tottenham: Heimatlos

Tottenham ist in dieser Saison bisher auswärts besser drauf, als zuhause. Wenn das Wembley Stadion überhaupt so bezeichnet werden kann. Die Spurs müssen ihre Heimspiele dort austragen, solange das eigene, neue Stadion noch nicht fertig ist. Tottenham steht bei 2-0-2 und schießt im Wembley auch nur 1,5 Tore im Schnitt. Die meisten Punkte holten sie sich auswärts. Besonders interessant: Tottenham spielte in dieser Saison nicht ein Mal unentschieden. In der Premier League gab es aber zuletzt zwei Siege in Folge. Der Abstand auf Chelsea beträgt nur einen Punkt. Harry Kane Tottenham Hotspur Gastgeber und Underdog. Tottenham ist Außenseiter bei einer Quote von . Chelsea erhält , während es auf ein Unentschieden eine Quote von  gibt. Dies mag daran liegen, dass Tottenhams Heimbilanz nicht die beste ist. Und dass Mauricio Pocchettinos Bilanz gegen Chelsea bei 4-2-7 bei nur 1,08 Toren liegt. Der argentinische Trainer muss einfach noch mehr auf Harry Kane setzen, der in 12 Spielen sechs Tore erzielt hat. Trotz Tottenhams Heimbilanz ist zu erwarten, dass Tore fallen. Das „Over“ für 2,5 Tore bringt eine Quote von . Wenn beide Teams treffen, wird eine Quote von ausgegeben. Der Druck liegt bei Chelsea, die in dieser Saison gezeigt haben, dass sie um den Titel mitspielen wollen. Das Unentschieden gegen Everton ließ Tottenham nach dem Sieg gegen Crystal Palace herankommen. Ein Sieg muss her für die Blues. Was Eden Hazard ins Spiel bringt. Der Belgier liegt bei elf Toren und will nachlegen. Ihm gegenüber steht Harry Kane, der noch nicht so ins Rollen gekommen ist. Für ein Tor von Hazard gibt es eine Quote von . Für Kane . Ich tippe auf einen Sieg des FC Chelsea  , dem „Over“ von 2,5 Toren bei sowie dem Torschützen Eden Hazard .  
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen