Am 5. Mai läuft mit dem Duell „TSV Hannover-Burgdorf vs. HSG Wetzlar“ eins der beiden Halbfinalspiele im DHB-Pokal. Der Sieger des Spiels trifft im Finale auf den Gewinner der Partie „SC Magdeburg gegen Rhein-Neckar Löwen“. In den letzten Duellen der Hannoveraner gegen das Team aus Wetzlar gewann immer die Heimmannschaft. Das hieße dann wohl, dass Hannover-Burgdorf das Halbfinale im DHB-Pokal für sich entscheiden wird: Aber wird es so geschehen?

 

Beide Teams sind 2018 im Pokal besser als 2017

HSG Wetzlar besiegte im Achtelfinale des diesjährigen DGB Pokals den Bergischen HC aus der zweiten Liga und im Viertelfinale dann den Erstligisten TVB 1898 Stuttgart. Im vergangenen DHB-Pokal schied die HSG Wetzlar bereits im Achtelfinale gegen den SC DHfK Leipzig aus. Und in diesem Jahr: Finale? Der TSV Hannover-Burgdorf besiegte im aktuellen DHB-Pokal zunächst im Achtelfinale den THW Kiel und im Viertelfinale dann FRISCH AUF! Göppingen. Für Hannover war im vergangenen Jahr im Viertelfinale Schluss: ebenfalls gegen den SC DHfK Leipzig.

 

In der Bundesliga liegt Hannover vor Wetzlar

In der Handball-Bundesliga liegt der TSV Hannover-Burgdorf aktuell auf dem sechsten Platz und die HSG Wetzlar befindet sich auf dem zehnten Rang. In den sieben Bundesligaspielen seit dem Viertelfinale gegen Göppingen spielte Hannover dreimal siegreich und zwar zuhause gegen TUS-N Lübbecke und die MT Melsungen sowie auswärts gegen den TV 05/07 Hüttenberg. Niederlagen gab es auswärts gegen den HC Erlangen, die Rhein-Neckar Löwen, den SC Magdeburg und die HSG Wetzlar, die am 18. März zuhause mit 29:26 gegen Hannover-Burgdorf gewann. Burgdorf Die HSG Wetzlar hat seit dem Viertelfinale im DHB-Pokal acht Spiele in der Handball-Bundesliga absolviert und verlor vier davon: gegen die SG Flensburg-Handewitt, Die Eulen Ludwigshafen, SC Magdeburg und die Rhein-Neckar-Löwen. Unentschieden spielte das Team gegen TV 05/07 Hüttenberg und den HC Erlangen und Siege gab es gegen die MT Melsungen sowie – wie erwähnt – gegen Hannover.

 

In den Duellen siegte fast immer die Heimmannschaft

Die Duelle des TSV Hannover-Burgdorf gegen die HSG Wetzlar sind von Heimsiegen geprägt. 2017 spielten die beiden Mannschaften zweimal in der Bundesliga gegeneinander. Im September siegte der TSV Hannover-Burgdorf zuhause mit 29:27 und im März gewann die HSG Wetzlar als Heimmannschaft mit 34:30. Burgdorf In den Jahren 2014 bis 2016 siegte ebenfalls stets die Heimmannschaft, wenn Hannover und Wetzlar aufeinandertrafen. Das spricht eigentlich für einen Sieg der Hannoveraner im kommenden Spiel. Allerdings ist jene Binsenweisheit, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, vielleicht auch eine, die im Handball nicht gänzlich falsch ist? Bei den Sportwetten auf das Spiel „TSV Hannover Burgdorf vs. HSG Wetzlar “ sind die Hannoveraner dennoch die Favoriten.

Aktuelle Handball-Sportwetten

 
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen