Sechsmal hat der TVB 1898 Stuttgart seit seinem Aufstieg in der Bundesliga gegen die Rhein-Neckar-Löwen gespielt. Sechsmal hat er verloren.  Ihren Saisonauftakt gegen Leipzig haben die Stuttgarter gewonnen. Im DHB-Pokal gab es dagegen ein Aus in der ersten Runde. Die Rhein-Neckar Löwen meldeten sich mit einem Heimspielsieg gegen den TBV Lemgo Lippe in die neue Saison der Handball-Bundesliga zurück. Die Bilanz ist sehr einseitig beim badisch-schwäbischen Derby „Rhein-Neckar-Löwen vs. TVB 1898 Stuttgart“. Seit der TVB 1898 Stuttgart 2015 in die erste deutsche Handball-Bundesliga aufgestiegen ist, spielten beide Teams in der Liga sechsmal gegeneinander. Die Rhein-Neckar-Löwen siegten jedes Mal.  Darüber hinaus trafen die beiden Teams zwei Mal im DHB-Pokal aufeinander. Beide Male siegten die Rhein-Neckar-Löwen. Am 30. August erhält Stuttgart in der Handball-Bundesliga eine neue Chance, gegen die Rhein-Neckar Löwen zu punkten.  

Rhein-Neckar Löwen: Fast-Meister der letzten Saison

Lange Zeit sah es in der vergangenen Bundesligasaison so aus, als würden die Rhein-Neckar-Löwen Deutscher Handballmeister. Vom 17. bis zum 31. Spieltag lagen sie ununterbrochen auf Platz 1 der Tabelle. Dann kam die SG Flensburg-Handewitt, übernahm die Führung und behielt sie bis zum Schluss am 34. Spieltag. Keine Meisterschaft für die Löwen. Erfolgreich war die Saison für sie dennoch: mit dem Titel im DHB-Pokal und dem Gewinn des Supercups gegen jene Flensburger, die im Titelkampf triumphiert hatten. Im Rahmen des Spieltags 1 der neuen Bundesliga-Saison hatten die Rhein-Neckar-Löwen am 26. August den TBV Lemgo-Lippe zu Gast. Sie siegten klar mit 28:21. Bereits zuvor feierten die Löwen Siege: im bereits erwähnten Supercup sowie in Runde 1 und 2 des DHB-Pokals gegen den TuS Fürstenfeldbruck aus der dritten und den TV 05/07 Hüttenberg aus der zweiten Liga.  

Stuttgart: einmal gewonnen. Einmal raus.

Andy Schmid of Rhein-Neckar Loewen Die Stuttgarter hielten sich in der letzten Saison überwiegend im unteren Drittel der Tabelle auf. Sie landeten allerdings nicht auf einem Abstiegsplatz und hatten in der Regel auch ein einigermaßen komfortables Punktekonto, durch das Abstiegssorgen relativ gering blieben. In der aktuellen Bundesligasaison siegten die Stuttgarter in ihrem Auftaktspiel auswärts knapp mit 27:26 gegen den SC DHfK Leipzig, immerhin Achter der letzten Saison. Zum Sieg könnte jedoch Verletzungspech bei den Leipzigern beigetragen haben, die eine Reihe von Stammspielern ersetzen mussten. Im DHB-Pokal lief es für den TVB 1898 Stuttgart weniger erfreulich. Hier verloren die Stuttgarter ihr Spiel gegen den Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe mit 26:29 und schieden bereits in Runde 1 aus. Bei den Sportwetten, wer Deutscher Meister der neuen Saison wird, besitzen die Rhein-Neckar Löwen  neben der SG Flensburg-Handewitt die Favoritenrolle. Der TVB 1898 Stuttgart  ist hier deutlich abgeschlagen. Die Wetten auf den Sieger der Partie „TVB 1898 Stuttgart vs. Rhein-Neckar Löwen  " sehen die Löwen als klare Favoriten.
Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen