Mit den ATP World Tour Finals vom 12. bis zum 19. November in London gibt es gegen Ende des Jahres nochmals ein echtes Highlight in der Tenniswelt. Spielberechtigt sind die acht besten männlichen Einzelspieler und Doppel des Tennisjahres. Zu den antretenden Einzelspielern gehören unter anderem der junge deutsche Topspieler Alexander Zverev sowie Roger Federer und Rafael Nadal.

Nadal spielt (höchstwahrscheinlich) trotz Knieproblemen

Rafael Nadal führte die Weltrangliste am 5. November 2017 mit 10645 Punkten an. Seine Teilnahme an den ATP World Tour Finals galt nach seiner verletzungsbedingten Absage des Viertelfinales bei den Pariser Masters als unsicher. Laut einer in Eurosport.de am 8. November zitierten Aussage seines Trainers Carlos Moya kann er jedoch in London antreten.

Nadal spielt während der Gruppenphase der ATP World Tour Finals in der Pete-Sampras-Gruppe und trifft dort auf den Österreicher Dominic Thiem (Rang 4), den Bulgaren Grigor Dimitrow (Rang 6) und den Belgier David Goffin (Rang 8). In der Boris-Becker-Gruppe ist Roger Federer aus der Schweiz der bestplatzierte Spieler (Rang 2), gefolgt von Alexander Zverev (Rang 3), Marin Cilic aus Kroatien (Rang 5) und Jack Sock aus den USA (Rang 9), der wegen verletzungsbedingter Ausfälle spielen kann.

Federer ist Favorit beim Gruppen- und Gesamtsieg

Als klarer Favorit gilt Roger Federer. Auf ihn als Sieger in der Boris-Becker-Gruppe kann man mit der Quote setzen. Wer Alexander Zverev den Gruppensieg zutraut und richtig liegt, erhält dagegen für einen gesetzten Euro sechs zurück. Auch bei Wetten auf den Gesamtsieg ist Federer der Favorit der ATP World Tour Finals. Die Quote auf seinen Sieg liegt bei . Bei einem richtig prognostizierten Sieg von Rafael Nadal erhält man bei den Tenniswetten für einen Euro fünf zurück.

Auch im Doppel wird gekämpft

Im Doppel starten in der Gruppe „Woodbridge/Woodforde“ folgende Duos: Lukasz Kubot/Marcelo Melo, Jamie Murray/Bruno Soares, Bob Bryan/Mike Bryan sowie Ivan Dodig/Marcel Granollers. Dagegen spielen in der Gruppe „Eltingh/Haarhuis“ die Duos Henri Kontinen/John Peers, Jean-Julien Rojer/Horia Tecău, Pierre-Hugues Herbert/Nicolas Mahut und Ryan Harrison/Michael Venus. In der Weltrangliste führt (Stand 6.11.2017) das Doppel Kubot/Melo mit 8.600 Punkten, gefolgt vom Duo Kontinen/Peers mit 7.330 Punkten.

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen