Live-Quoten checken

Rafael Nadal musste nach seinem Spiel gegen den Belgier David Goffin wegen Knieprobleme aufgeben. Seither gibt es mit Roger Federer nur noch einen großen Favoriten bei den ATP World Finals. Als Spieler in der Gruppe „Boris Becker“ war er bereits vor dem Match gegen Marin Čilić am 16. November für das Halbfinale qualifiziert. In der Gruppe „Pete Sampras“ liegt dagegen der Bulgare Grigor Dimitrov vor dem letzten Gruppenspieltag am 17.11  auf Platz 1. Im Doppel-Wettkampf führen Kubot/Melo in der Gruppe Woodbridge/Woodforde und Harrison/Venus in der Gruppe Eltingh/Haarhuis.

Alexander Zverev ist gut gestartet

Mit einem 6/4, 3/6 und 6/4 Sieg gegen Marin Cilic in der „Boris Becker“ Gruppe ist Alexander Zverev gut in die ATP World Tour Finals gestartet. Vor seinem Spiel gegen Jack Sock am Abend des 16. Novembers liegt er hinter Roger Federer auf Rang 2 der Tabelle.

Zverev musste sich in seinem zweiten Match gegen Federer am 14. November mit 6/7, 7/5 und 1/6 zwar geschlagen geben. Er erhielt von Federer aber im Anschluss ein großes Lob. „Er sehe jemanden, der auf die Zukunft hinarbeitet“, sagte Federer nach dem Spiel und betonte, dass Zverev „das Komplettpaket“ (für Tenniserfolg) mitbringe. Bei einem Sieg gegen Sock sichert sich Zverev heute Abend die Teilnahme am Halbfinale. Sollte er verlieren, wäre er allerdings raus aus dem Turnier. Zverev gilt jedoch beim Duell Zverev (1,615) vs. Sock (2,5) als Favorit.

Gruppe Pete Sampras: Dimitrow und Thiem vorn.

In der Gruppe „Pete Sampras“ liegt bisher Grigor Dimitrow auf Platz 1 der Tabelle. Er konnte sein erstes Match gegen Dominic Thiem mit 6/3, 5/7 und 7/5 gewinnen und siegte zwei Tage später gegen den Belgier David Goffin mit 6/0 und 6/2. Der Österreicher Dominic Thiem gewann in seinem zweiten Match gegen Pablo Carreno Busta 6/3, 3/6 und 6/4 und liegt aktuell hinter Dimitrow und vor Goffin auf Platz 2. Busta kam nach dem Verletzungs-Aus von Rafael Nadal ins Turnier.

Wer aus der Gruppe „Pete Sampras“ ins Halbfinale kommt, entscheidet sich am 17. November. Dann kommt es zu den Begegnungen „Dominic Thiem  vs. David Goffin “ sowie „Pablo Carreno Busta vs. Grigor Dimitrow “. Falls Grigor Dimitrow seiner Favoritenrolle im Match gerecht wird, ist ihm der erste Platz der Gruppe nicht mehr zu nehmen. Der Kampf um Platz 2 wird dann von Thiem und Goffin ausgetragen.

Ist Federer vs. Zverev das Finale?

Das ist natürlich eine reine Mutmaßung. Aber sollte Zverev sich heute Abend den zweiten Platz sichern, könnte er im Halbfinale beispielsweise auf Dimitrow treffen. Falls er dann auch ihn besiegen kann und Federer im Halbfinale ebenfalls siegreich bleibt, käme es zu einem erneuten Aufeinandertreffen von Federer und Zverev im Finale.

Und im Doppel?

Im Doppel treffen heute Abend (16.11.) in der Gruppe Eltingh/Haarhuis Jean-Julien Rojer und Horia Tecău auf Ryan Harrison und Michael Venus . Es ist das Duell der Tabellenletzten gegen die Tabellenersten. Am 17. November spielen dann Bob und Mike Bryan gegen Oliver Marach / Mate Pavić  und Jamie Murray /  Bruno Soares  gegen Łukasz Kubot / Marcelo Melo .

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen