Live-Quoten checken

Die Besten der Jungen im Tennis treten gegeneinander an: Zwischen dem 7. und dem 11. November findet mit dem Next Generation ATP Finale 2017 in Mailand erstmals ein neues Tennisturnier statt. Insgesamt nehmen acht männliche U21-Spieler teil. Zum Start berechtigt sind die sieben besten U21-Einzelspieler der ATP World Tour 2017. Zusätzlich gibt es eine Wildcard für einen U21-Spieler des Gastgeberlandes Italien.

Alexander Zverev konzentriert sich auf London

Berechtigt zur Teilnahme am Turnier wäre der Deutsche Alexander Zverev. Er startet jedoch nicht beim U21-Turnier, da er zugleich beim ATP World Tour Finale (ohne Altersbeschränkung) in London spielberechtigt ist und sich auf dieses Turnier konzentriert. In einem Turnier zwischen dem 3. und dem 5. November errang Gianluigi Quinzi die Wildcard für den italienischen Spieler.

Antreten werden neben ihm die drei Russen Daniil Medvedev, Andrey Rublev und Karen Khachanov sowie der US-Amerikaner Jared Donaldson, der Südkoreaner Hyeon Chung, Borna Coric aus Kroatien und der Kanadier Denis Shapovalov. Der 1999 geborene Shapovalov ist der jüngste der acht Teilnehmer.

 

Rublev ist der bestplatzierte Spieler

Als bestplatzierter Spieler in der ATP Weltrangliste der Herren startet Andrey Rublev mit 1.284 Punkten auf Rang 35 beim Turnier. Er gilt auch als Favorit im Next Generation ATP Finale. Rublev verlor am 31.10.2017 sein Spiel bei den Paris Masters gegen den Spanier Fernando Verdasco. Eine Schande war das aber keineswegs. Der auf dem Weltranglistenplatz 39 liegende Verdasco besiegte später auch den Rang-6-Spieler Österreicher Dominic Thiem.

Der Russe Khachanov stand Ende Oktober auf Rang 44 der Weltrangliste der Herren mit 1.045 Punkten und der Kanadier Denis Shapovalov kam mit 971 Punkten auf Rang 49. Mit 931 Punkten befand sich Borna Coric auf Rang 51, während Jared Donaldson Rang 54 (908 Punkte), Hyeon Chung Rang 55 (889 Punkte) und Daniil Medvedev Rang 63 (772 Punkte) belegte.

Zum Turnierstart am Dienstag, den 7. November, spielen Karen Khachanov 1.833 und Daniil Medvedev gegeneinander. Die weiteren Spiele sind Daniil Medvedev  vs. Hyeon Chung 1.727, Borna Coric 1.6 vs. Jared Donaldson und Andrey Rublev 1.222 vs. Gianluigi Quinzi. Die Quote liegt bei einem Turniersieg von Hyeon Chung bei 5.0. Bei einem Sieg von Gianluigi Quinzi gibt es für einen Euro 23.

Gespielt werden Best-of-5-Sets

Beim Next Generation ATP Finale 2017 werden Best-of-5-Sets im „No-Ad“-Format gespielt, wobei ein Satz auf 4 Games geht. Beim Stand von 3:3 gibt es ein Tiebreak. „No-Ad“ bedeutet, dass beim Einstand (Deuce) der nächste Punkt entscheidet. Zudem wird ohne Netzaufschlag gespielt. Berührt ein nicht ins Aus gespielter Ball bei einem Aufschlag das Netz, wird das Spiel nicht unterbrochen.

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen