Live-Quoten checken

Zwischen dem 28. Oktober und dem vierten November 2018 findet in der französischen Hauptstadt das Rolex Paris Masters statt. Vorjahressieger ist Jack Sock.

Topfavorit bei den Sportwetten auf den Sieg der diesjährigen Paris Masters ist Novak Djokovic vor Rafael Nadal.

Der Deutsche Alexander Zverev startet in Runde 2 des Turniers und könnte im Achtelfinale auf Diego Schwartzman und im Viertelfinale auf John Isner treffen.

Ein Großteil der Elite aus der Welt des Herrentennis trifft sich zwischen dem 29. Oktober und dem vierten November 2018 zum Hallenturnier der Rolex Paris Masters 2018. Mit dabei ist Vorjahressieger Jack Sock aus den USA. Ebenfalls antreten werden wohl neun von zehn Spielern der aktuellen ATP-Weltrangliste, wobei hinter dem Auftreten von Rafael Nadal eine Zeit lang ein Fragezeichen stand. Neben Alexander Zverev – Platz 5 der Weltrangliste – ist aus Deutschland Philipp Kohlschreiber im Einzel dabei.  Wie weit kommen die Deutschen in Paris?

Im vergangenen Jahr siegte Jack Sock

Das Paris Masters (offiziell Rolex Paris Masters) ist in jedem Jahr das letzte der neun Turniere in der ATP-World-Tour-Masters-1000-Serie. Im vergangenen Jahr siegte hier der US-Amerikaner Jack Sock im Finale gegen den Serben Filip Krajinović mit 5:7, 6:4, 6:1. Der Favorit auf den Sieg in diesem Jahr ist allerdings bei den Sportwetten nicht er, sondern der Spieler, der in Paris 213, 2014 und 2015 gewonnen hat: Novak Djokovic , der aktuell hinter Rafael Nadal Platz 2 in der ATP-Weltrangliste belegt.

Hinter Djokovic gehören Roger Federer , Rafael Nadal und Alexander Zverev zu den Favoriten auf den Sieg in Paris. Jack Sock positioniert sich deutlich dahinter . Rafael Nadals Teilnahme an den Paris Masters war eine Weile lang unklar. Bei den US-Open hatte er sich im Halbfinalspiel gegen den Argentinier Juan Martin del Potro am Knie verletzt. Anschließend plagte er sich mehrere Wochen lang mit der Verletzung herum. Jüngsten Nachrichten zufolge ist er für die Teilnahme am Pariser Hartplatz-Hallenturnier aber wieder fit.

Alexander Zverev startet erst in Runde 2

Alexander Zverev gehört zu den Top-Spielern der Paris Masters, die erst in Runde 2 antreten. Sein Gegner ist der Erstrundensieger aus dem Spiel des US-Amerikaners Frances Tiafoe gegen einen Qualifikanten. Im Achtelfinale könnte Zverev nach gewonnener zweiter Runde auf den Argentinier Diego Schwartzman treffen und im Viertelfinale könnte ihn der US-Amerikaner John Isner erwarten. Neben Alexander Zverev ist aus Deutschland Philipp Kohlschreiber dabei. Gewinnt er sein Spiel der Runde 1 (Gegner noch unbekannt), trifft er in Runde 2 auf Marin Cilic.

Zu den erst in Runde 2 antretenden Spielern zählt erwartungsgemäß die Top-Elite des weltweiten Herrentennis. Neben den bereits erwähnten Nadal, Djokovic, Federer, Zverev, CIlic und Isner sind Dominic Thiem, Kevin Anderson und Grigor Dimitrow aus den Top-10 der ATP-Weltrangliste dabei. Es fehlt nur Juan Martin del Potro, der sich im Achtelfinale der Shanghai Masters eine Knieverletzung zugezogen hat.

Quoten unterliegen Änderungen.

An der Diskussion teilnehmen